Sonntag, 10. Juli 2016

Sehnsucht nach Meer




Hier auf dem Blog ist es in letzter Zeit etwas ruhig geworden - Das liegt, wie der Titel bereits besagt, daran, dass meine Sehnsucht nach Meer derzeit wahnsinnig wächst.
Mein Körper und auch meine Seele schreien laut nach einer Auszeit. Und wie es so im Lehrerleben ist, grenzen die letztenWochen vor den Ferien schier dem Wahnsinn. Derzeit habe ich keine freie Minute, meine To-do-Liste wird immer länger statt kürzer...

Dabei kommt es momentan sehr oft zu kurz, die Momente zu genießen, die einfach wunderschön sind. Gestern haben wir unser Zelt im Garten aufgebaut und haben zum ersten Mal alle Drei darin geschlafen. Das war so schön! Man hörte abends nur Stille und ab und zu ein Käuzchen rufen. Morgens wacht man vom Vogelgezwitscher auf - eine tolle Auszeit!
Im Moment denke ich immer öfter, dass es diese Momente im Leben sind, die man sammeln sollte und im Herzen bewahren...
Das wird mein Vorsatz sein, mich nicht zu sehr von dem, was alles vor mir liegt, wie ein riesiger Berg, auffressen zu lassen... Und die kleinen Momente voller Glück zu genießen!

Auch diese Woche wird für den Blog nicht allzu viel Zeit bleiben, obwohl ich tausend Ideen im Kopf habe, die ich gern teilen würde. Dafür ist einfach die letzte Schulwoche zuviel zu tun. Außerdem muss ich Abschied nehmen von einem treuen Weggefährten, der mich fast 10 Jahre begleitet hat: Mein Twingo...Ich muss ihn hergeben, denn wir brauchen ein neues Auto ...

Bereits am allerersten Ferientag starten wir in unseren Abenteuerurlaub: Zum ersten Mal Camping mit Kind. Ich freue mich wahnsinnig, bin aber auch sehr gespannt, ob alles so klappt, wie wir es uns vorstellen. Auf jedem Fall dürft ihr gespannt auf einen langen Urlaubsbericht nach den Ferien sein ;)




                                    Alles Liebe


                       Angi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen