Mittwoch, 1. Februar 2017

Die Vegane Challenge - 30 Tage vegan essen

Schon lange liebäugele ich mit einer veganen Lebensweise. Mittlerweile kenne ich einige Leute, die ihre Ernährung komplett auf vegan umgestellt haben. Ich fand das bisher immer beneidenswert, habe das bisher für mich aus "Bequemlichkeit" nie wirklich in Erwägung gezogen.

Nachdem ich mittlerweile mit nimmermehr tollen veganen Blogs und Instagram-Accounts in Berührung kam, die sehr inspirierend waren, habe ich beschlossen, 30 vegane Tage einzulegen. Zum einen, weil ich die moralische Seite der veganen Ernährung tatsächlich sehr unterstützen kann, zum anderen ernähre ich mich sowieso schon fast vegetarisch.

Da gibt es natürlich auch einige Dinge, auf die ich nur sehr schwer verzichten kann: das ist in erster Linie Käse in allen Variationen. Zum anderen mag ich die vegetarischen Produkte, die Eibestandteile haben, sehr....


Naja, ich habe beschlossen, über meinen Versuch, mich 30 Tage vegan zu ernähren, hier zu berichten.
Starten möchte ich mit Tag 1.
Natürlich habe ich im Vorfeld des Experimentes schon einiges an "Basics" besorgt: Zum einen gibt es da mittlerweile in den Supermärkten schon eine gute Auswahl.
Zum anderen fand ich das Angebot von Veganz wirklich toll. Ich füge euch auf jedem Fall den Link zum Onlineshop ein. Hier findet man eine tolle Auswahl an veganen Produkten in allen Kategorien.

Einigermaßen ausgerüstet bin ich also heute gestartet.
Was mir tatsächlich am schwersten fällt, ist morgens auf meinen großen Milchkaffee zu verzichten. Sojamilch ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig.
Mein Mittagessen bestand aus Kartoffeln mit Quark von Alpro und TK-Kräutern, dazu Paprikasalat. Das war lecker und schnell. Desweiteren gab es frisches Brot mit Hofgemüse-Aufstrich von Allos: auch lecker. Überlebenswichtig sind süße Sachen wie Kekse und Schokolade!

Hier seht ihr die Fotos meines ersten Tages


Die tolle Bestellung von Veganz

Grundausstattung aus dem Supermarkt

Schnelles Mittagessen: Kartoffeln mit veganem Kräuterquark

Latte Macchiato mit Sojamilch



So, das war mein erster Tag ;)

Noch bin ich sehr zuversichtlich.. Heute hat mir nichts gefehlt und das Essen war sehr lecker!


Habt ihr weitere Tipps für mich?



Alles Liebe


Angi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen